Skiurlaub in Bayern

Bayern im Winter
Sommer oder Winter: Bayern ist das begehrte Reiseziel für Deutschland. Skiurlaub in Bayern ist vor allem in den Alpen populär.

Skiurlaub in Bayern - ein Winter zum Träumen, zum Genießen und Erleben in Bayern. Fallen Sie beim Winterwandern in Frau Holles weiß glitzernde Federbetten, lauschen Sie dem knirschenden Schnee bei einer Wanderung durch die traumhafte weiße Landschaft und die im Raureif verzauberten Wälder, schwingen Sie die Hänge auf einem oder zwei Brettern hinunter, oder gleiten Sie auf Schlittschuhen über funkelndes Eis - einen Tag unter freiem Himmel in dieser herrlichen Landschaft, und Sie werden noch in der Nacht erholsam weiß-blau träumen.

Bayerischer Erlebniswinter

Das Wintermärchen Bayern bietet viel Abwechslung dem Urlauber, der maximale Erholung sucht und dabei viel erleben will. Romantische Flusstäler und Seen, sanfte verschneite Hügel und Alpengipfel laden zu Erkundungsreisen ein - mit Schneeschuhen, Rodelschlitten, Skiern oder zu Fuß - hier sind dem Bewegungsdrang keinerlei Grenzen gesetzt. Nicht sportliche Leistung, sondern Erlebnisgenuss steht dabei im Vordergrund, dafür sorgen auch kulinarische und kulturelle Schmankerl am Wegesrand.

Aktivurlaub in Bayern

Den unvergleichlichen Ausblick ins Voralpenland genießen und abheben. Snowboarder und Skifahrer erfahren in vielen oberbayerischen Skigebieten und Gebieten des Allgäus den Genuss dieses Anblicks am Rande der Berge. Höhepunkt ist natürlich im wahrsten Sinne ein sonnenstrahlender Skitag auf der Zugspitze. Doch auch das Fichtelgebirge und der Bayerische Wald bieten Aktivurlaubern alpine, insbesondere viele nordische Möglichkeiten des Wintersports..

Ski- & Snowboardgebiete in Bayern

Skigebiet Spitzingsee

Skigebiet Spitzingsee, Landkreis Miesbach, 70 km vor München, 1100 m bis 1700 m ü. M. gelegen zählt es zu den schneesichersten deutschen Skigebieten. Beliebtes Wintersportgebiet für Familien, Profis und Promis. Hier lernten schon Skiasse wie Markus Wasmeier Skifahren. 10 Mio. Euro wurden in Modernisierung der Lifte und Infrastruktur zum Revival investiert. Die "Jagahütt'n am Stümpfling" und zwei neue Vierer-Sesselliste zum Stümpfling waren der Anfang für eine moderne Skisportära südlich von München. Außerdem wird die Beschneiungsanlage der Suttenabfahrt zum Tegernseer Tal in Betrieb genommen, was die Schneesicherheit gewährleistet, und vom Tegernseer Tal aus fährt die neue Suttenbahn in nur 6 Minuten zum Stümpflinggipfel - Ausgangspunkt der meisten Abfahrten.

Spitzingsee hat viele Vorteile und kann leicht mit Skigebieten vergleichbarer Größe in Österreich mithalten: Ausrüstungsverleih in beiden Talstationen der neuen Sutten- und Stümpflingbahn, 16 Bahnen und Lifte, gepflegte Loipen, 25 km präparierte Alpin-Fahrer Pisten, anspruchsvoller Snowboarder-Funpark, lokale DSLV und DSV geprüfte Skischulen. Für jeden die richtigen Pisten - Anfänger, Fortgeschrittene oder Profis: blau, rot und schwarz.

Insider-Tipp: Durch breite Waldschneisen gleitet man auf der Piste an der Sutten ins Tegernseer Tal und mit der neuen Suttenbahn wieder hinauf zum Gipfel. Der Hang liegt bis zur letzten Abfahrt in der Sonne. Auf der anderen Seite des Sees bietet auch der Taubenstein (1700 m) variantenreichen Abfahrten.

Skigebiet Berchtesgadener Land - fast noch ein Geheimtipp

Zwischen Rossfeld und Ramsau verteilen sich fünf überwiegend als überschaubar und familienfreundlich geltende Skigebiete mit dem Jenner und seinen recht sportlichen anspruchsvollen Pisten als Paraderegion. Gemütliche Abfahrten beim Obersalzberg Gutshof und sanfte Pisten auf dem Rossfeld, westlich von Berchtesgaden, auf dem Hochschwarzeck und dem Göschen locken ebenfalls die Wintersportler.

Skigebiet Oberaudorf-Hocheck

Günstige Preise - laut ADAC ist das Preis-Leistungsverhältnis besonders günstig - und absolut lawinensicheres vielseitiges Angebot locken immer mehr Wintersportfreunde aller Altersgruppen in das schnell erreichbare zentral gelegene Oberaudorf mit 12 km Pisten aller Schwierigkeitsgrade und mit neuester Technik bestens gepflegt. Schneemangel - kein Thema mehr, alle wichtigen Pisten werden komplett beschneit. Für Familien und Snowboard Freaks ein optimales Gebiet mit Funpark, neuem Übungsgelände für große und kleine Anfänger, Skifahrer-Karussell, Skischule mit Kinderbetreuung, leistungsstarkem Verleihshop an der Talstation und bestem Abend-Skiangebot der gesamten Alpenregion mit Flutlicht auf der gesamten (mit 3 km Deutschlands längster Flutlichtpiste) Hauptabfahrtsstrecke, viermal wöchentlich von 18:30 bis 21 Uhr zum Austoben.

Skigebiet Chiemgau

Alpinskifahrer und Snowboarder haben am 1674 m hohen Hochfelln ihren Parade-Aussichtsberg. Die Abfahrten an der Kampenwand - markanter Gipfel südwestlich des Chiemsees - sind beliebt wegen leichter Abfahrten und der Herausforderung des "Kanonenrohrs“. Hervorragenden Pistenbedingungen bietet Reit im Winkl mit zwischen Winklmoosalm und Steinplatte weit bis ins Frühjahr schneesichereren Hängen. Langläufer und Schneeschuhwanderer ziehen im vielseitigen Loipennetz zwischen Aschau und Sachrang ihre Spuren.

Skigebiet Tegernseer Tal

Ganz individuellen Winterurlaub bieten die fünf Talgemeinden Bad Wiessee, Gmund, Kreuth, Rottach-Egern und Tegernsee. Wintergäste fühlen sich im Tegernseer Tal trotz nicht sehr zahlreicher Pistenkilometer sehr wohl. Viele Sonnenanbeter lieben den sensationellen Blick auf dem Wallberg (1.722 m). Sicher nur alpinen Könnern bleib der berühmt-berüchtigte Glaslhang am Wallberg vorbehalten. Langläufer genießen kilometerlange Langlaufloipen im Tal. (vlg. www.bad-wiessee-ferienwohnung.de)

Skigebiet Tölzer Land

Einer der beliebtesten Skiberge Oberbayerns, das Brauneck (1.555 m) lockt Wintersportfreunde zu Recht, denn es ist für jedermann ein ideales Skigebiet. Ski-Asse beweisen auf steilen Buckelpisten ihr Können, Anfänger und Genuss-Skifahrer vergnügen sich auf gemütlichen Abfahrten: Doch alle treffen sich gern zu längeren Pausen in Almhütten und Jausenstationen. Auch ein erstklassiges Langlaufparadies erstreckt sich durch den Isarwinkel.

Skigebiet Zugspitzregion

Die majestätische Zugspitze (2.964 m), oberhalb von Garmisch-Partenkirchen und dem Zugspitzdorf Grainau ist für Skifahrer einfach das Höchste in Deutschland. Das Skigebiet auf dem Zugspitzblatt ist äußerst attraktiv durch die sehr schneesicheren abwechslungsreichen Pisten wie auch die überwältigende Panorama- und Fernsicht. Pistenreviere erster Güte sind aber auch die Skischaukel Hausberg-Alpspitze, das Eckbauergebiet und der sonnenverwöhnte Wank. Weitläufige Abfahrten für die ganze Familie und ohne lange Wartezeiten bietet das Skigebiet am Kolben in Oberammergau.

ML

Foto: Dagobert Wiedamann

Datum: 11.06.2012

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Skiurlaub buchen

logo snowtrex

- werbung -

Folgen auf Facebook oder Google+

 


bayern-profi.de

News

Skiurlaub in Bayern
Bayern hat mit Abstand die meisten deutschen Skigebiete. Wer in Deutschland alpinen Ski fahren möchte, der findet in Bayern seine Skidestination.
Promiski im Aostatal
Dünn besiedelt aber mit tollen bergen - das ist das Aostatal. Hier trifft sich, was Rang und Namen hat, zum Skiurlaub in einem der schickten Skiorte von Italien zum Promi-Ski.
Skifahren in den Hochsavoyen
Die Hochsavoyen gehören zu den schicksten Plätzen für den Skiurlaub in Frankreich. Rund um den Mont Blanc, dem höchasten berg der Alpen, liegen mondäne Skiorte, die von Franzosen und schweizern gleichermaßen für den Wintersport genutzt werden.