Skiurlaub im Piemont

Sestriere
Das Olympische Dorf von Sestriere (Olympiade 2006) ist heute Unterkunft für Wintersportler aus aller Welt, die im Piemont skifahren wollen.

Eine Milchstraße als Skigebiet und erstklassige Wintersportmöglichkeiten am Austragungsort einer Winterolympiade – das Piemont ist für den Skiurlaub hervorragend geeignet. Im Vergleich zu vielen anderen Urlaubsregionen in Italien ist das Piemont nur wenig touristisch erschlossen - das gilt natürlich auch für die Skigebiete im Piemont. Den massentourismus wird man hier vergeblich suchen.

Das Piemont ist eine Bergregion in Italiens Nordwesten. Ski fährt man in der Region fast direkt an der Grenze zur Schweiz und zu Österreich. Wie überall auf der sonnigen Seite der Alpen genießt man im Piemont die einmaligen Aussichten auf die italienischen Alpen. Skiurlauber finden eine gut ausgebaute Skiregion vor: Das italienische Fremdenverkehrsamt spricht von über 800 Kilometern gut ausgebauten alpinen Abfahrtspisten und fast 300 Kilometer präparierte Skiloipen für nordisches Skiwandern.

Ski in Limone Piemonte

Wer viel Sonne für den Skiurlaub mag, für den ist die Ortschaft Limone Piemonte ideal für eine Reise. Limone Piemonte liegt an der nahe an Ligurien, das Skigebiet geht auf 2000 Höhenmetern mit fast 80 Kilometern schicker Abfahrts-Pisten. Etwa 2/3 der Abfahrten haben die bei den meisten Touristen beliebte mittlere Schwierigkeitsstufe.
Sestriere – das beste Skigebiet im Piemont?

Im Piemont hat Sestriere die größten und die besten Skipisten. Sestriere mit seinen bekannten runden Hoteltürmen, ist ein idealer Ausgangspunkt für einen Skiurlaub. Die umliegenden Skigebiete sind für Anfänger und erfahrene Skifahrer geeignet. Hier fanden 2006 die alpinen Skiwettkämpfe der Olympischen Winterspiele von statt. Die Infrastruktur ist dementsprechend hervorragend – sowohl bei Transport und Unterkunft 8schicke Skihotels!) als auch bei den ehemaligen Sportstätten.

Skigebietes Via Lattea

Sansicario ist ein echter Skibezirk und befindet sich im Zentrum des Skigebietes Via Lattea (zu Deutsch: Milchstraße). Das mit den Skiorten Sestriere, Sauze d’Oulx, Monti della Luna, Claviere und Montgenevre verbundene Dorf San Sicario verfügt über viele Kilometer Abfahrtspisten für den alpinen Ski und durch romantisch durch Wälder führende, gut präparierte Skiloipen.

Skigebiete der Umgebung - Aostatal

Einen Ski Urlaub im Piemont kann man ganz gut im Aostatal machen. Dort befinden sich sehr große und auch moderne Skigebiete am höchsten Berg der Alpen. Aber auch das Matterhorn, Monta Rosa und Gran Paradiso sind nicht weit. Um einen Ski Urlaub Piemont zu machen gibt es die bekannten Promi-Skigebiete Courmayeur und Breuil-Cervinia.

Markus Lenk

Foto: Nilox83 / Wikipedia under CC 3.0

Datum: 11.06.2012

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Skiurlaub buchen

logo snowtrex

- werbung -

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Skiurlaub in Bayern
Bayern hat mit Abstand die meisten deutschen Skigebiete. Wer in Deutschland alpinen Ski fahren möchte, der findet in Bayern seine Skidestination.
Promiski im Aostatal
Dünn besiedelt aber mit tollen bergen - das ist das Aostatal. Hier trifft sich, was Rang und Namen hat, zum Skiurlaub in einem der schickten Skiorte von Italien zum Promi-Ski.
Skifahren in den Hochsavoyen
Die Hochsavoyen gehören zu den schicksten Plätzen für den Skiurlaub in Frankreich. Rund um den Mont Blanc, dem höchasten berg der Alpen, liegen mondäne Skiorte, die von Franzosen und schweizern gleichermaßen für den Wintersport genutzt werden.