Schweizer Skiregionen

Skifahren in der Schweiz hat schon was. Ein Skiurlaub in der Schweiz ist wirklich was Tolles. Die Schweizer Alpen scheinen für den Winterurlaub regelrecht gemacht. Große und bekannte Skiregionen wie das Wallis oder das Berner Oberland liegen im Herzen der Alpen. Klangvolle Namen von Skiorten wie Davos, Grindelwald, Saas Fee oder Verbier schmücken das Land.

Erst 100 Jahre Skiland Schweiz

Obwohl die wunderschönen Berge und die Schweiz zusammengehören, ist das Land erst knapp 100 Jahre eine Domain für den Winterurlaub. Eigentlich kam man in die Schweiz im Sommer wegen der guten Luft. Und die ersten Wintersportler, die die Schweiz für sich als Urlaubsland entdeckten, waren auch nicht die Skifahrer, sondern die Schlittschuhläufer.

Der Boom der Skireisen in die Schweiz begann richtig erst mit der Winterolympiade 1920 in Davos. Vielleicht ist der alpine Ski als Wintersport für die breitere Masse auch erst da geboren. Seit jenen Tagen jedenfalls blühen die Skiorte auf. Heute ist klar – nicht nur die Schweiz und ihre Berge gehören zusammen – auch der Skitourismus gehört dazu.

Teurer Skiurlaub

Die Schweiz galt lange Zeit als teures Pflaster für den ski-Urlauber. Und zu einem „Billigurlaubsland“ möchten die Schweizer auch heute wahrlich nicht werden. Trotzdem haben sich die Preise für den Skiurlaub in der Schweiz den Preisen im restlichen Europa angepasst. Aber aufgepasst: Es kann schon passieren, das ein freundlicher Schweizer Zöllner erklärt: „Hier ist nicht Europa!“. Er meint dann die Europäische Union, der die Schweiz nicht angehört. Der Grenzübergang in die Schweiz ist eine Außengrenze der Europäischen Union. Viele liebgewordene Regelungen innerhalb der EU gelten hier nicht – und auch der Euro ist in der Schweiz nur Fremdwährung. Es gilt der Schweizer Franken, der gerade in den letzten Jahren den Urlaub für Europas Skiurlaub dann doch wieder teuer macht. Dafür sind dann die Sprachen in der Schweiz internationaler als in fast jedem anderen Land der Alpen: Deutsch, Französisch, Italienisch – je nachdem, in welchem Kanton man sich bewegt, muss man das Wörterbuch in der Tasche haben. Die Freude am Skifahren in der Schweiz aber hat mit der jeweiligen lokalen Sprache nichts zu tun.

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Skiurlaub buchen

logo snowtrex

- werbung -

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Skiurlaub in Bayern
Bayern hat mit Abstand die meisten deutschen Skigebiete. Wer in Deutschland alpinen Ski fahren möchte, der findet in Bayern seine Skidestination.
Promiski im Aostatal
Dünn besiedelt aber mit tollen bergen - das ist das Aostatal. Hier trifft sich, was Rang und Namen hat, zum Skiurlaub in einem der schickten Skiorte von Italien zum Promi-Ski.
Skifahren in den Hochsavoyen
Die Hochsavoyen gehören zu den schicksten Plätzen für den Skiurlaub in Frankreich. Rund um den Mont Blanc, dem höchasten berg der Alpen, liegen mondäne Skiorte, die von Franzosen und schweizern gleichermaßen für den Wintersport genutzt werden.